Das "geheime Doppelleben" der Sammler - charman...

Veröffentlicht am von

Das "geheime Doppelleben" der Sammler - charmante Verrücktheiten im Maßstab 1:12

Sammler sind ein Völkchen für sich, und wer selbst noch nie von einer Sammelleidenschaft gepackt war, der fragt sich, was Menschen dazu treibt, in jeder freien Sekunde um ihre Sammelleidenschaft zu kreisen. Eine besonders liebenswerte Spezies unter den Sammlern sind die Fans von Puppenstuben, am Liebsten im Maßstab 1:12, denn hier gibt es nichts, was es nicht gibt, und so haben interessierte Bekannte oft Gelegenheit, zu beobachten, wie die puppenstubenverrückten Sammler spitze Schreie der Begeisterung ausstoßen und Freudentänze aufführen, weil sie die winzige Standuhr entdecken, die in „ihrem“ Wohnzimmer noch gefehlt hat oder weil sie einen Nussbaum-Klavierhocker finden, der perfekt zu ihrem Miniaturflügel passt.

Was aber ist das Geheimnis dieses liebenswerten Wahnsinns?

Hanni und Gerd zum Beispiel sind eines dieser Paare, bei denen man nie solche Verrücktheiten vermuten würde. Beide haben im Beruf Karriere gemacht, sie haben zusammen ein Haus gebaut – eines im Maßstab 1:1 – und zwei Söhne groß gezogen. Hanni und Gerd waren respektable Leute bis zu einem ganz bestimmten Geburtstag.

Lachend erzählt Gerd: „Ich hatte für Hanni einen ganz edlen neuen Küchenherd bestellt, der aber nicht rechtzeitig eintraf. Also stellte ich als Symbol einen Miniatur-Herd auf den Geburtstagstisch. Hanni dachte, das sei ihr Geschenk, fiel mir jubelnd um den Hals, öffnete ständig diese winzigen Klappen am Herd und wünschte sich sofort Töpfe. Von da an waren wir infiziert!“

Seitdem verbringen Hanni und Gerd jede freie Minute damit, ihre Sammlung zu erweitern und an ihren Puppenhäusern zu feilen. Hanni zwinkert: „Die baulichen Maßnahmen überlasse ich Gerd. Er wäre gerne Architekt geworden, und inzwischen hat er uns 8 Häuser gebaut!“ Stolz drückt Gerd seine Hanni an sich. „Heute hat Hanni aber auch eine Espresso-Maschine, einen Fleischwolf und ganz viele Töpfe. Natürlich alle im Maßstab 1:12!“. Beide lachen.

„Und als nächstes bauen wir unseren kleinen Bewohnern eine Schule!“

Kommentare: 3

Kommentare: 3

Gast |
AW: Das "geheime Doppelleben" der Sammler - charmante Verrücktheiten im Maßstab 1:12
Eine Geschichte wie sie das Leben schrieb! So in etwa begann auch unsere Puppenstübchenleidenschaft :) Wobei uns die Schule noch fehlt. Danke für die Anregung :)
Tana |
AW: Das "geheime Doppelleben" der Sammler - charmante Verrücktheiten im Maßstab 1:12
So fing auch mein Hobby an, bekam eine Wanduhr geschenkt mit einem Geldumschlag. Die Wanduhr habe ich bis heute nicht, aber dafür ein ganz tolles Puppenhaus. Schöne Geschichte!
Gast |
oeBBrgWgebgYbJsps
NXuiMc <a href="http://ptnntdnkzfxg.com/">ptnntdnkzfxg</a>, [url=http://ciyvwmqttxxm.com/]ciyvwmqttxxm[/url], [link=http://uicalducwrrr.com/]uicalducwrrr[/link], http://uaufzjdgeusk.com/
Das Schreiben von Kommentaren ist nur für registrierte Benutzer möglich.
Anmelden und Kommentar schreiben Jetzt registrieren